Wir sind in die Öffentlichkeit gegangen, und das ist die richtige Entscheidung gewesen. Geld-, Sach- und Futterspenden helfen uns, in dieser schwierigen Zeit für unsere Tiere zu sorgen.

Diese Unterstützung auch durch Sammlungen und Versteigerungen hilft uns sehr und tut uns sehr gut, vor allem auch moralisch. Wir bekommen Kraft um weiter für das Tierheim und für unsere Schützlinge zu kämpfen.

18.03.2011

Einer Gruppe ehemals ganz fremder Menschen sagen wir auf diesem Wege Danke!

25.07.2013

Danke an den Kleeblatt-Bioladen

Sie wollten „Danke“ sagen und nun wird ihnen gedankt: Das Team des Kleeblatt-Bioladens in der Lindenstraße in Bad Wildungen feierte am 07.06.2013 den fünften Jahresstag unter der Leitung von Inhaberin Kerstin Gröll-Lehmann mit einem Fest für die Kunden und Freunde.
„Wir wollten Danke sagen“, berichtet sie. Während der Feier wurden Lose für eine Tombola verkauft. Der Erlös daraus ging nun an das Tierheim in Bad Wildungen. „Dort kann man jede finanzielle Unterstützung gut gebrauchen“, sagte die Bio-Ladnerin. Denn wichtig sei es ihr, nicht nur Produkte aus der Region zu verkaufen, sondern auch Initiativen in der Region zu unterstützen. 150,00€ kamen so in die Tierheim-Kasse, 120,00€ durch den Losverkauf, von Frau Gröll-Lehman auf 150,00€ aufgestockt. Desweiteren gab es noch eine Futterspende vom Kleeblatt-Team für die Vierbeiner.

Über die Aktion freut sich nicht nur Elke Nikoleit, die als Vertreterin des Vorstandes des hiesigen Tierschutzvereines die Spende im Bioladen entgegen nahm. Durch die Aktion ist eine Summe zusammengekommen, die für gut eine Woche die Futterversorgung der Tierheimschützlinge sicherstellen kann.

 
 

 

Nach oben